Sonntag, 28. September 2014

When I met you in the Summer



Tshirt: 410 BC Clothing / Socken: Minga Berlin / Oxfords: Front Row Shop / Cardigan: Berska

Weil der Sommer so schön ist, weil besonders dieser vergangene Sommer so wunderbar war, widme ich ihm noch einen Look, der an diese warmen Nächte, Festivals und blühender Natur erinnert. Wie ist es vermisse! Aber das kommt wieder, in 2015.
Es war ein super Sommer mit vielen tollen Erinnerungen: Open Beatz, Hawaii, Samba und, und, und. Da man heute draußen keine Shorts ohne eine Strumpfhose tragen kann würde ich sagen, um diesen Look für den Herbst tauglich zu machen, tragt eifach statt der Shorts eine Baggy Jeans und eine lässige Leder Jacke drüber.
Aber ich muss definier nächstes Jahr auf mehr Musik Festivals, macht auch auf was gefasst hehe :)
Danke an alle Menschen, die meinen Sommer 2014 so unvergessliche gemacht haben :)
-
This look is dedicated to the end of Summer. The sun was going down, the fields were filled with gold glowing light and it just felt like I was kissing the warm summer sun goodbye.
I really had a blast during this years hot season including my first time at an EDM festival. This look is inspired by this event but probably to cold for the weather outside. Just switch the shorts to a comfy and slouchy pair of boyfriend jeans and then you'll be fine. I've got to admit that I shot this outfit some time ago already when it was still like 30°C outside here in Germany. But those times are over for now and will return in 2015. 
I really need to visit more festivals, it just feels like home there! Music, festival fashion and lots and lots of cool people and fun. So you can be sure I'll be wiggling my way through tons of different festivals in the UK this coming year. Be prepare for the worst haha ;)
Thank you to all the lovely people who made my Summer '14 so special :)








Samstag, 27. September 2014

I am burdened with glorious ... HAIR: long or short?


Gut oder Schlecht? Ja oder nein? 
Naja, sollen meine Haare denn ab oder nein? Das ist die Frage!

Ich habe seit Wochen den Gedanken in meinem Kopf mir die Haare abschneiden zu lassen und der lässt mich gar nicht mehr los! Und bam, ich habe diesen Post sogar mit meinem Marvel-Fangirl Dasein verschönert: Loki dun Captain America Shirts. Toll oder? Also ich liebe meine Marvel Shirts und brauche dringend mehr! 
Also was denkt ihr? Soll ich es wagen oder lassen? Es ist einfach so, dass ich Veränderung brauche an mir und ich habe meine Haare jetzt schon seit Jahren sehr lang. Zeit für was neues - das ist meine Meinung. Die Länge meiner Haare bereitet mir allmählich Probleme: Kopfweh, Sichtschwierigkeiten, etc. Aber ich liebe sie doch so sehr :(
Eigentlich hätte ich sie gerne noch kürzer als auf dem Bild, so a la Beyonce Bob. Wisst ihr was ich meine? Vorne lang, hinten kürzer und glatt. Ich habe eigentlich noch einen Look mit kuren Haaren gemacht aber die Bilder befinden sich auf der kaputten Festplatte juhu. Wenn die wieder geht zeige ich euch die Bilder, aber vielleicht habe ich bis dahin ja schon kurze Haare, uhhhh :)
Loki-kurze Haare oder Captain-lange Haare, was tun? Lasst mich es wissen! Hier sind noch meine zwei Looks: Captain America im eleganten Holzfäller und Loki im grungigen Goth Look! Enjoy :)
-
LOVE IT OR LEAVE IT? JO OR NO?
Long hair or short hair? - that's the question!

It's been weeks now since I got the idea of cutting my hair off in my head and somehow I like it more and more every day. So why not ask you guys for your opinion and combine it with my Marvel obsession?! Great! So jupp, here it is, my Loki-Captain America-Hair-post - Shit just got real. Two of my favorite Marvel characters in now post; well I'm freaking out a bit!!!
 What do you think (besides that my t-shrits are great haha)? Should I take the risk or rather not? I've had long hair now for the past years and I love it so so much, but as time goes by I feel like I need a change in my looks. Besides that it's really really heavy, it's so heavy I get headaches from it occasionally and as you can imagine it does get in the way quite a bit. 
If I'd cut my hair I'd have it shorter than in my Loki-look I just wasn't able to stick all my hair in the back of my jacket without it looking real. Can you remember the bob haircut the Beyonce had for some time? Long in the front, short in the back and straight. That's what I want!
 I have a look coming up later were I can show you if haven't decided to have to cut by then. The pictures are on my external drive which is broken at the moment and I don't know when it'll be functioning again. Fingers crossed it does soon!
So what do you think? Should I go for the Loki-Short hair or the Captain-long hair look? Let me know in the comments below :) Enjoy!



Jacke: Vintage Wrangler / Loki Tshirt: gefunden auf RIPT Apparell, eine Seite auf der man seine einen Tshirt Entwürfe verkaufen kann. Das Tshirt gibts leider nicht mehr! / Jeans: Pepe Jeans / High Heels: Jeffrey Campbell via Solestruck / Loki Ring & Armband: Etsy










Captain Tank Top: Forever 21 / Jeans: Missguided / High Heels: Fashion Union / Holzfällerhemd: Bershka / Beanie: Nowhere









Freitag, 26. September 2014

Changes.

Mein heutiger Beitrag beschäftigt sich mit Themen die mich zur Zeit ziemlich im Kopf rumspuken. Sachen, auf die ich mich freue und andere Dinge, die eher ein dumpfes Gefühl in meinem Magen verursachen. Wisst ihr noch, als ich euch von all den Sachen wie Umzug nach London, Zeit in München und dem Oktoberfest erzählt habe? Es war immer alles so zwischen Outfits und anderem Gedöns versteckt; ich wollte doch so gerne separate Posts dafür schreiben. Dann das Unheil: Festplatte und Mac Book kaputt - beide zur Reparatur bringen. Mein Mac ist mittlerweile wieder funktionstüchtig im Gegensatz zur externen Festplatte. Ich habe heute wieder probiert bei Toshiba anzurufen, aber jedes Mal habe ich das Glück in der unendlichen Warteschleife zu landen.
Heißt, ich kann leider auf nichts zugreifen, mein Glück dass ich schon alle Outfits in Entwürfen auf meinem Blog habe. Ich hoffe einfach, dass die Daten wieder hergestellt werden können, sonst wäre das eine Katastrophe für mich :( Alles weg! Jetzt heißt es Daumen drücken, dass ich endlich jemanden von Toshiba erwische, der mir hoffentlich helfen kann. 
Aber auch wenn ich hätte Outfits posten können, hatte ich keine Zeit und auch keine Nerven für so etwas in die Richtung. Mein Umzug nach London, wobei mir meine Eltern auch sehr viel geholfen haben, war irgendwie trotz der Hilfe eine große Last, die auf meinem Schultern lag. Nun ist die Wohnung eingerichtet, was die Rückkehr viel einfacher gemacht hat! Und bam bin ich in London. Und das schon seit zwei Tagen. Es gefällt mir wirklich gut bis jetzt obwohl der Anfang schon nicht so einfach war. Ich vermisse meine Freunde und Familie und alles bekannte und geliebte aus Deutschland. 
Zudem mache mir schon ein bisschen wegen Uni, die am dritten Oktober anfängt; ich will gut sein, wirklich richtig gut und ich will meine Eltern stolz machen (das Jahr in München war eher nur Halli-Galli) und ich hoffe ich ersticke nicht an Arbeit und Stress. 
Aber irgendwie wird es schon werden. Muss ja! 

Auf meinem Instagram Account konntet ihr mitverfolgen, dass ich viel unterwegs war: von Coburg nach München, dann wieder nach Coburg, dann nach London, wieder nach Coburg und anschließend wieder nach München und dann Coburg. Und jetzt bin ich wieder auf dem Weg nach München vor zwei Tagenendgültig nach London. Puh. #jetsetlifestyledeluxepur haha. 
Eigentlich wollte ich jedem Trip einen eigenen Post widmen, aber auf Grund meiner magelden Zeit, Nerven und Disziplin ist daraus nichts geworden. Deswegen gibt es jetzt einfach hier zurein Paar der wichtigen Reisen und Orte einen kleinen Beitrag mit ein paar wenigen Fotos. Besser als nichts oder? :) Los geht's!
-
In this post I'll show where I've been in the past weeks and what I was doing. Here are some pictures. I was in London, Coburg and Munich. Now I live in London, yeah!
Enjoy!


In Coburg habe ic meine Haare hinten in meiner Jacke versteckt bei Looks shooten und fand es gar nicht mal so schlecht. Dann dachte ich mir ich verarsch mal ein paar Leute, dass ich sie mir wirklich abgeschnitten habe (hihi). Mittlerweile denke ich aber ernsthaft dran sie abschneiden zu lassen. Mehr dazu in einem anderen Post. 
Ich habe sogar geschafft meine Mahlzeit zu essen, die ich mir in meiner Schulzeit in Coburg immer in der Mittagspause gegönnt habe. Pommes mit Dönerfleisch :D
  In Coburg habe ich viel Zeit mit Freunden verbracht vor allem mit Niklas, wie man auf den obigen Bildern sieht. Mit ihm kann man so extremst und absurdst viel Scheiße bauen (und dafür habe liebe ich ihn haha). Meistens verbringen wir nur unsere Zeit dabei durch Coburg zu fahren/rennen, Zigaretten zu rauchen (das mache ich nur mit ihm ich bin normal Nicht-Raucher) und dummes, wirres Zeug zu reden bis wir vor lachen umfallen. 


...back to Munich... Dort habe ich viel gegessen wie man hier sieht und zwar habe ich es mir dazu auf der Dachterasse meines Papas gemütlich gemacht. 
 In dieser Zeit war ich auch mit Kathi am Starnberger See! Es war traumhaft!!!


Natürlich war ich mit Kathi wie immer feiern und zwar im Call me Drella was in der Zwischenzeit nicht mehr so gut ist wie früher... Leider. Es war trotzdem ein mega lustiger Abend!
Wieder zurück in Coburg geht's auch schon fast nahtlos weiter nach London zum Beziehen meiner Wohnung!
 Grüße aus der Lounge in Nürnberg...
 Angekommen am Heathrow Airport wird man von Cara und Kate für Burberry begrüßt...

 Das ist die Sicht von meinem Gebäude in dem ich lebe. 16. Stock, in meinem Block. Jo.

 Zwei meiner Schulcampuse der UAL London College of Fashion. Der erste grenzt an die Oxford Street oh no... ^^
Nach viel Arbeit mit meiner Mama haben wir meine Wohnung eingerichtet! So sieht mein Küchenteil zB. aus... und so mein Schreibtisch. Die erste Nacht dort war sehr komisch, weil mein ganzer Haushalt noch nicht eingetroffen war. Danach hat es sich so viel besser angefühlt. 
 ...Am 17.9 war ich auf die #lfwdetox-Party von Elle-May Leckenby eingeladen! Die war in einer Loft in Shoredich zehn Minuten von wo ich wohne. Es war echt ein super Start! Marie, eine (mittlerweile) Freundin, die am Interview bei CSM kennengelernt hatte, kam auch mit. Sie schreibt für den Blog Styleboulevard by Marie-Louise Fischer. 
Es war ein toller Abend mit Hippie-Bohemian-Atmosphäre, Fashionistas und Musik umgeben. Und natürlich Detox Juice und Knabberzeug - Juhu :)

 Ich will alles haben!!

 Marie & I
 Auf der Party trafen wir den mir bisher nur über Lookbook bekannten, super netten und süßen Georg Mallner! War echt nett dich kennenzulernen :)
 Hier sind wir mit Elle, sie ist eine super liebe und erfolgreiche Bloggerin aus Australien und tourt zur Zeit durch Europa. Ich hatte das Glück auf ihre kleine Party eingeladen zu werden. Es war echt wunderbar! In der Zwischenzeit haben wir uns nochmal in dieser dreier Clique getroffen und Looks geschossen. Kann es kaum erwarten euch die Ergebnisse zu zeigen :) 
Red-Pinapple-Detox!
Marie <3
 Und am 18.9 hatte ich.... jaaaa, ich hatte Geburtstag!!! Sweet 20. haha :) Oben seht ihr die Geschenke von meiner Schwester, sie kennt mich einfach zu gut! <3 Mein Bro hat mir seine alte RayBan Brille geschenkt, das war auch mega nett und richtig großzügig von ihm. Meine Eltern haben mir eine Alexander McQueen Tasche und einen Gutschein für Gummistiefel meiner Wahl geschenkt... Da habe ich mir welche im Burberry Laden auf Regents Street ausgesucht! An diesem Tag war ich mit meiner Mama auch schön frühstücken und so weiter. Es war echt ein toller Tag, auch wenn wir die Hälfte der Zeit im Flugzeug saßen. Danke an alle, die diesen Tag so besonders gemacht haben, für die Geburtstagsgrüße und für die tollen Geschenke! Er war echt besonders und ich werde ihn immer in guter Erinnerung behalten. <3
 Geburtstagsfrühstück mit Mama im Patisserie Valerie am Covent Garden! Yummy:)
 U-Bahn Selfie mit Mama :)
 Glücklich und zufrieden !!!

Rückflug nach Nürnberg - dann nach Coburg und am nächsten Tag weiter nach München mit ...
 ... Leo ! :)
 Frühstück bei SFC

 Leo fährt wieder zurück nach Coburg und ich mach mich fertig für die Wiesn, die perfekte Möglichkeit mein Dirndl von Roosaroth auszupacken. Trotz meiner Vorfreude auf die Wiesn war ich sehr traurig, weil ich Leo sehr lange nicht mehr sehen werde... ein ganzes 3/4 Jahr aufgrund seines Auslandaufenthalts. :(
 ehehe :D

... Abschiedstränen weggewischt... und auf die Wiesen am 20.9 mit Kathi - Schottenhamel! Es war echt ein lustiger Abend. Trotzdem bin ich am nächsten Tag doch wieder nach Coburg gefahren, weil mir alles zu viel wurde mit dem Abscheidsschmerz von meiner Familie und Freunden. Ich wollte meine Sorgen nicht anfangen in Alkohol zu ertränken. Außerdem merkte ich, dass ich nicht wirklich in der Stimmung für saufen, abbaggern und party war. Also setzte ich mich am nächsten Morgen in einen Fernbus nach Coburg. Wiesn ist schließlich jedes Jahr und ich kann nächstes Jahr ja auch hin wenn ich will.
 Katenschinken-Selfie mit Niklas back in Coburg.

Letzter Tag in Coburg...
 ..wieder in München.. Last day vor dem endgültigen Abflug!
 Bye-bye Germany!

... nun bin ich in London angekommen und hatte sogar schon Einschreibung! Jetzt bin ich wieder eine richtige Studentin, das ist ein sehr gutes Gefühl! Yeay :)
Bald gibt's mehr von mir. Aber jetzt habt ihr wenigstens mal gesehen was ich die letzten Wochen gemacht habe.

Bis bald und ein schönes Wochenende wünsche ich euch allen aus London! xx